Sie befinden sich hier:    Home » Eignergemeinschaft

Ziele der Eignergemeinschaft (EG)

Wir nutzen unsere Motoryacht um Kanäle, Flüsse und Seen in ganz Mittel-Europa zu befahren und möglichst viele Gegenden und Städte kennen zu lernen. Dabei haben wir entschieden, zur Schonung der Stahl-Yacht, keine Salzwassergewässer zu befahren.

Um möglichst weit herumzukommen, fahren wir unsere Törns meist als One-Way-Törns. Dies schließt einen festen Liegeplatz in Deutschland aus, denn es würde den Aktionsradius sehr begrenzen.

Fahrtgebiet

Die Gesellschafterversammlung entscheidet vor Beginn einer Saison über einen „Masterplan“. Dieser Plan legt u.a. den Zielhafen für die Überwinterung am Ende der Saison fest. Außerdem definiert der Masterplan die ungefähre Route, d.h. wesentliche Zwischenstationen.

Buchungen

Die Anzahl der Nutzer der Motoryacht macht eine detaillierte Buchungsregelung erforderlich. Dieses Dokument soll die Organisation für einen geordneten und fairen Buchungsablauf der Motoryacht regeln. Für die Nutzung der Yacht gibt es keine Limitationen. Es ist grundsätzlich zulässig, dass Bucher am Ende des Törns einen Übergabeort bestimmen, der nicht mit dem Ausgangsort identisch ist. Der zeitlich nachfolgende Bucher muss diesen Übergabeort als Ausgangsort akzeptieren und legt seinerseits den nächsten Übergabeort fest.

Anteile an der Yacht

Die EG Nordwind besteht seit dem Kauf der Yacht im Jahr 2012, 2016 hat sie sich mit teilweise veränderten Mitgliedern neu gegründet und funktioniert sehr gut. Die jetzige EG besteht aus 5 Mitgliedern. Jedes Mitglied besitzt einen Anteil von 20% an der Yacht. Es gibt einen Gesellschaftervertrag, der von einem Anwalt erstellt wurde und die juristischen Einzelheiten der Mitgliedschaft detailliert regelt.

Einstieg für neue Mitglieder

Ein Mitglied möchte in diesem Jahr aus privaten Gründen aus der EG ausscheiden. Es besteht daher nun die seltene Möglichkeit, hier als neues Mitglied einzusteigen und dessen Anteile zu übernehmen. Wir werden dabei darauf achten, dass ein neues Mitglied gut in die vorhandene Gruppe passt und die gleichen Ziele verfolgt.

Je nach der geplanten Nutzungsintensität des neuen Mitglieds können wir uns auch vorstellen zwei neue Mitglieder aufzunehmen, die sich dann den frei werdenden Anteil teilen (2 x 10%).

Kosten für Einstieg/Ausstieg

Ein Einstieg in die EG ist immer zum 1.1. d.J., ein Ausstieg jährlich zum 31.12. d.J. möglich. Der ursprüngliche Kaufpreis der Yacht wird pro Jahr mit einem bestimmten Satz abgeschrieben. Der ausscheidende Miteigner erhält seinen Anteil am Restbuchwert ausbezahlt. Der oder die neuen Eigner zahlen bei einem Einstieg den entsprechenden Anteil am aktuellen Buchwert.

Laufende Kosten

Zur Abdeckung aller laufenden Kosten (Wartung, Liegeplatz, Reparaturen) wird eine pauschale Gebühr pro Nutzungstag erhoben. Diese Gebühr enthält alle Betriebs-, auch die Treibstoff-Kosten, aber nicht die Liegegebühren in den Häfen während der Törns. Falls diese Gebühren die Gesamtkosten nicht vollständig abdecken, wird der Rest gleichmäßig auf alle Mitglieder verteilt.

Zusammenfassung

Dieses Modell einer Eignergemeinschaft ermöglicht den Miteignern die fast uneingeschränkte Nutzung einer sehr attraktiven Motoryacht in technisch und optisch ausgezeichneten Zustand zu relativ geringen Kosten und das Kennenlernen vieler interessanter Landschaften in Europa.

Für weitere Fragen und Interesse an einem Einstieg in diese Eignergemeinschaft melden Sie sich bitte bei folgender Email Adresse:  leitung (at) motoryacht-nordwind.de

Home
Kontakte
Impressum
V2.0 20.01.2011